Tattoomotive einer Künstlerin

Tattoomotive Lorena MoratoTätowierer haben es oft nicht leicht. Abgesehen von den Überlebenskämpfen der Tattoostudios und (teils zu Recht) immer neuer Verordnungen, haben sie es oft mit einer Kundschaft zu tun, die genau weiß, was sie nicht will, aber weniger genau, was sie eigentlich will. Gemeint sind natürlich die Tattoomotive. Also gibt der Tätowierer dem Kunden „beliebte“ Tattoomotive als Tattoovorlagen zur Auswahl. Also adé Idividualität im Tattoostudio? Dabei gibt es sie noch, die wahren (Tattoo-)Künstler. Lorena Morato ist eine davon.

Tattoomotive Lorena MoratoDie Brasilianerin hat sich das Malen und Tätowieren selbst beigebracht. In diversen Großstädten lebend und immer am Puls der Zeit, bekam sie ganz schnell ein Gespür davon, was die Leute bewegt und welcher spirituell-kulturelle Geist gerade „en vogue“ ist.

Inspiriert von Graffitis und einer Street Art, die ständig im Wandel ist, lässt Lorena Morato sich künstlerisch nicht einengen. Im Gegenteil. Sie spielt mit dem Wandel und gibt ihm Leben in ihren Tätowierungen, die ganz selbstverständlich als Kunst auf der Haut – als Körperkunst – verstanden werden dürfen.

Dabei fiel ihr nichts in den Schoß. Mit 18 verließ sie ihr Heimatdorf in Brasilien und finanzierte sich ihre erste Tätowiermaschine mit Gelegenheits- und Kellnerjobs. Nicht nur Bekannten, denen Lorena anfangs Tattoos stach, fiel deren Talent auf.

Tattoomotive Lorena MoratoAuch die deutsche Tattoo-Künstlerin Petra Kempka fand Gefallen an Lorenas Werken. Gemeinsam feilten sie an Lorenas Talenten und arbeiteten ihren ganz eigenen Stil heraus.

Mittlerweile ist Morato mit ihrem neo-traditionellen Stil eine feste Größe in der Tattoo-Welt. In ihren Arbeiten spiegelt sich ein Mix aus Mystik und Spiritualität wieder, der auch weite Teile ihres Lebens bestimmt.

In ihrer Wahlheimat Köln gehört sie zum Team von „Seemann Tätowierungen“.

Trotzdem wollte sie das „Gypsy-Leben“ nie wirklich aufgeben und ist gerngesehener Gast in vielen Tattoo-Studios weltweit, so findet man sie regelmäßig bei „Taiko Gallery“ in Berlin, bei „Eight of Swords Gallery“ in Brooklyn und weiteren Studios in New York City.

Zudem arbeitet sie auch auf den großen Messen in Paris, Brighton, Stockholm und London.

Neben dem Tätowieren geht Morato auch ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Malen nach. Hauptsächlich verwendet sie für ihre Kunst Wasserfarben. Ihre erste eigene Ausstellung hatte sie 2015 in New York City.

Besucht sie doch einmal bei Instagram (@ninmesarra). Sie freut sich über Euren Besuch!

(Fotos: Lorena Morato)

2 Responses to Tattoomotive einer Künstlerin

  1. Wunderschön geschrieben

  2. Melanie says:

    Wow, super geschrieben und natürlich auch über eine Wahnsinns Künstlerin.
    Gibt es genaueres, wann sie mal wieder in Berlin ist?
    Weiter so und eine schöne restliche Woche
    Lg Melanie

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze deinen echten Namen und kein Keyword-Spam.