Kategorien: Tattoos

Tattoostile – Nicht einfach zu stechen. Celtic oder keltische Tattoos

Achtung – guter Tätowierer gesucht. Celtic Tattoos – oder zu deutsch keltische Tattoomotive, sind meistens schwarze, geschlossene Symbole (Ornamente). Gerade durch die Geschlossenheit sollen sie eine Einheit symbolisieren, darstellen. Ähnlich wie beim beliebten YingYang Tattoo-Symbol. Es sind immer die Gegensätze die faszinieren und den Weltfluß ausmachen: oben-unten, männlich-weiblich, hell und dunkel. Falls du Interesse an einem Celtic Tattoo haben solltest, musst du dir einen besonders guten Tätowierer suchen, da die keltischen Tattoos nicht einfach zu stechen sind.

Share
Published by
Tatmaster

Recent Posts

Tattoo entfernen lassen. Wo und wie?

Nicht jeder ist auf Dauer glücklich seiner Tätowierung und denkt deshalb daran, sich sein Tattoo entfernen zu lassen. So gab…

2 Wochen zuvor

Aquarell Tattoo Künstler Ondrash Konupcik

Ondrash Konupcik - Wasserfarben unter der Haut Als Rolling Stone unter den Aquarell Künstlern macht Ondrej Konupcik (Ondrash) Wasserfarben hautnah…

2 Jahren zuvor

Neue Star-Tätowiererin aus München

Deutschlands neuer Shootingstar am Tattoohimmel steht fest: Tätowiererin Melissa Flattinger aus München hat am Sonntag die fünfköpfige Expertenjury des großen…

2 Jahren zuvor

Salbe zur Tattoo Nachbehandlung

"INKTUR" ist eine neue Marke im Bereich Tattoo und deren erstes Produkt ist im Bereich Aftercare - Tattoo-Nachbehandlung - angesiedelt. Wer…

2 Jahren zuvor

Tattoomotive einer Künstlerin

Tätowierer haben es oft nicht leicht. Abgesehen von den Überlebenskämpfen der Tattoostudios und (teils zu Recht) immer neuer Verordnungen, haben…

3 Jahren zuvor

Narbentattoo? Wenn dann Bodymod!

Kürzlich hat mich tatsächlich ein User gefragt, ob und wenn ja - wo, man sich eine Narbe als Tattoo machen lassen…

3 Jahren zuvor

Diese Website nutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden.